Ein gutes Frühstück für einen guten Start in den Tag

Aufstehen fällt nicht jedem leicht, doch mit einem guten Frühstück kann ein guter Start in den Tag gelingen. Leider bleibt unter der Woche oft keine Zeit für ein ausgiebiges Frühstück und dabei haben schon einige Studien gezeigt, dass gerade das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag ist. So kommt man zwangsläufig in die Zwickmühle. Früher aufstehen und gut Frühstücken oder länger schlafen und das Frühstück ausfallen lassen. Alternativ sich etwas Ungesundes unterwegs zu besorgen ist auch nicht gerade eine gute Idee. Am Wochenende bleibt meistens dann auch Zeit für ein Frühstücksei, doch da darf der passende Eierlöffel nicht fehlen.gesundes gutes Frühstück

Das Frühstück liefert Energie für den Tag

Über Nacht fährt der Körper nach unten und der Stoffwechsel muss morgens erst wieder angekurbelt werden. Der Magen ist meist leer und um mit genügend Energie in den Tag zu starten, sollte man am Morgen zumindest eine Kleinigkeit essen.

Dabei ist es aber wichtig auf eine gesunde Ernährung zu achten. Ein fettes Croissant und ein Kaffee to go vom Bäcker sind kein gutes Frühstück. Gut für Körper, Geist und Seele sind Vollkornprodukte. Ein Vollkornbrot mit einem leichten Aufstrich oder ein gutes Müsli sind gute Energielieferanten. Die Produkte machen auch länger satt und ein Heißhunger wird vermieden. Dies ist wiederum auch gut für die Figur. Fühlt man sich in seiner Figur wohl, ist dies auch gut für Geist und Seele. Man sieht also, ein gutes Frühstück hat sehr wohl einen Einfluss auf unser Wohlbefinden.

Frühstück am Wochenende

Wenn unter der Woche wenig Zeit für das Frühstücken bleibt, ist es umso wichtiger am Wochenende sich ein gutes Frühstück zu gönnen. Das Wochenende ist zum Erholen da, denn die Wochen sind meist immer stressig. Ohne Ruhephasen wird man auf längere Zeit krank. Somit sollte man am Wochenende, wenn möglich immer entspannen.

Der Start in einen Wochenendtag, beginnt mit einem guten Frühstück. Beliebte Zutaten sind Brot, Butter, Wurst, Marmelade und meist auch ein gekochtes Ei. Bei gekochten Eiern gehen die Meinungen weit auseinander, wie festgekocht es wirklich sein muss. Von noch flüssig über wachsweich bis hin zu richtig fest ist alles möglich. Es ist aber nicht immer einfach, das Ei auf den richtigen Punkt zu kochen, da sie sich auch in der Größe unterscheiden. Große Eier brauchen länger bis sie fest sind. Ein guter Anhaltspunkt liefert der Eierrechner.

Frühstück beeinflusst kognitive Fähigkeiten

Wenn die Kinder morgens in die Schule gehen, ist es gut wenn sie schon etwas gegessen haben. Sie sollen damit besser denken können. Eine Studie hat nämlich gezeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Verzehr von einem Frühstück und den kognitiven Funktionen von Kindern gibt. Wie sich das Frühstück langfristig auf den Körper auswirkt wurde aber noch nicht ausreichend untersucht.

Aufpassen muss man dagegen bei der Aussage, dass ein üppigs Frühstück zum Abnehmen helfen soll. Dies konnte bis jetzt in Studien noch nicht gezeigt werden. Vielmehr ist es so, wenn man morgens schon zuviel ist, wirkt sich dies natürlich insgesamt negativ auf die Energiebilanz aus. Sinnvoller ist es da nicht zu viel zu essen, sondern eher die richtigen Lebensmittel. Lebensmittel die lange sättigen sind zu bevorzugen.