Das Smartphone als technischer Mittelpunkt des gesellschaftlichen Wandels

Die ständige Erreichbarkeit ist im Berufsleben fast unverzichtbar geworden, unterwegs, in der Bahn oder im Café lautstark zu telefonieren. Allerdings haben nur wenige ein Interesse daran, die Gespräche der Nachbarn mitzuhören, insofern kann es zum Beispiel im Restaurant leicht zu Beschwerden kommen. Wenn einige Gäste vergessen, dass sie mit dem Smartphone nicht alleine im gastronomischen Betrieb sind. Das Smartphone in unserer Gesellschaft kommt nur dann gut an, wenn jeder auf der anderen Rücksicht nimmt. Das Statussymbol tritt im Laufe der Zeit immer häufiger auf und hat sich in der Gesellschaft etabliert. Selbst Grundschüler haben oft ein solches Gerät in der Hand. Der Vorteil für die Eltern liegt klar auf der Hand, besorgte Eltern können das Kind im Notfall per GPS orten. Die Frage nach dem Tarif ist nicht immer einfach, aber gerade für Kinder ist Prepaid deutlich besser. Einen Vergleich von Datentarifen im Prepaid Verfahren gibts hier.

Fluch oder Segen der ständigen Erreichbarkeit

Smartphone Fluch oder SegenWährend einige die Möglichkeit, den Partner immer zu erreichen begrüßen, betrachten andere die ständige Erreichbarkeit eher als Fluch. So manche schlaflose Nacht ist durch das Smartphone entstanden, wenn es versehentlich nicht ausgestellt worden ist. Eine Antwort auf die meisten Fragen hat das Smartphone meistens für die Befürworter der neuen Technik bereit, sei es die schnellste Verkehrsverbindung oder das Anhören der aktuellen CD nach dem Herunterladen aus dem Internet. Facebook-Nachrichten durchscrollen ist für die meisten Smartphone Benutzer zum Hobby geworden, dass für viel unverzichtbar ist und eine neue Art der Kommunikation darstellt. Für die einen hat das Smartphone lediglich einen Nutzwert, für die andere Gruppe nimmt das Smartphone fast schon menschliche Züge an. Die Kommunikation mit dem Smart Phone in Online Foren ist rund um die Uhr möglich, manch einer bekommt beklemmende Gefühle, wenn das Smartphone aus Versehen zu Hause vergessen worden ist.

Prepaid oder mit fester Vertragslaufzeit

Bis zu 80 Mal am Tag nehmen Smartphone User das Gerät im Durchschnitt in die Hand, es gibt auch Smartphone-Benutzer, die wesentlich mehr schaffen. Jeder hat es also selbst in der Hand, wie häufig das Gerät täglich benutzt wird. Das iPhone mit einem Vertrag hat meistens eine Laufzeit von bis zu zwei Jahren, innerhalb der vertraglich vereinbarten Vertragslaufzeit ist ein Wechsel des Anbieters nicht möglich. Erst wenn der Vertrag abgelaufen ist, kann ein neues und günstigeres Angebot ausgesucht werden. Spontane Anbieterwechsel sind beim Prepaid-Vertrag möglich, im Prinzip ist sogar der tägliche Wechsel kein Problem. Die Flexibilität des Wechselns mögen alle diejenigen, die regelmäßig auf der Suche nach neuen Angeboten sind. Bei einer möglichen Unzufriedenheit mit dem Provider entfallen lange Vertragslaufzeiten und das Wechseln ist ohne langes Warten möglich.

Der digitale Alleskönner und die Auswirkungen auf den Geist und auf die Seele

Für den Geist hat das Smartphone interessante Auswirkungen, lange Wartezeiten auf den nächsten Bus können mit der passenden Vokabel-App überbrückt werden. Fremdsprachen lernen ist die heutige Arbeitswelt ein Faktor, der im Lebenslauf nicht fehlen darf, mit dem digitalen Alleskönner wird die Tür zum lebenslangen Lernen geöffnet. Smartphones sind nicht nur für die Junioren der Renner, sondern auch für die Senioren. Mit der Nutzung des Smartphones bleiben die grauen Zellen lange aktiv und vorzeitige Alterungserscheinungen gehören in Zukunft der Vergangenheit an. Nach dem Lernen durch den Zugang zum Wissen des Internets gibt es danach zur Entspannung Musik vom Smartphone. Dann profitiert nicht nur der Geist, sondern auch die Seele von dem technischen Highlight.